Larifari

Gedanken, Unnützes und Wissenswertes...

Denn sie wissen genau, was sie tun…

Erst denken / recherchieren, dann publizieren / posten.” Diesen Satz möchte man liebend gern einigen Redaktionen dieser Republik und unzähligen aktiven Netzwerkern entgegen brüllen, wenn wieder einmal absoluter Schwachsinn verbreitet wird. Gerade in den letzten fünf Jahren kam mir dieser Satz oft in den Sinn. “Unfassbar” ist meist der zweite Gedanke, wenn ich mir dann die Inhalte einiger Artikel oder Beiträge genauer anschaue.

Weiterlesen
1325 Hits
0 Kommentare

Upsala Upstalsboom!

 

Wie fast in jedem Jahr der letzten beiden Dekaden, haben wir auch 2016 vor, die schöne Insel Usedom zu besuchen. Im Schnitt verbrachten wir hier 7 bis 10 Tage unserer Urlaube in Ferienwohnungen der Kaiserbäder Ahlbeck und Heringsdorf. Uns gefällt es und wir mögen es. Durch diverse Umstände sind wir derzeit kurzfristig agierende Mieter, was in den meisten Fällen kein Problem darstellte. Durch unsere vielen Aufenthalte auf der Insel haben wir Kontakte zu diversen Vermietern hergestellt, die uns immer gut und freundlich aufnahmen.

Weiterlesen
222 Hits
0 Kommentare

Der Sparbluff (Teil 1)

Ich weiß nicht, ob es an mir liegt, ob es meine Erfahrungen sind, oder ich eine untypische Denkweise pflege: Ich stelle immer häufiger fest, dass meine Feindseligkeit gegenüber Schnäppchen- und günstigen Tiefstpreisen immer mehr wächst. Nicht weil es sie gibt und sie sicherlich ihre Berechtigung haben, sondern weil es Züge annimmt, die nicht mehr nachvollziehbar sind und mit Sparen letztendlich nichts mehr zu tun haben. Zudem greift diese Schnäppchenmentalität in unser aller Leben ein, dass ich mir kaum ausmalen möchte, was uns die Zukunft bringt.

Weiterlesen
372 Hits
0 Kommentare

Wer wahren Wert nicht kennt...

...nimmt das Wichtige für unwichtig und das Unwichtige für wichtig - Lü Buwei

Was ist Gold wert? Was ein Auto, ein Haus, eine Briefmarkensammlung? Was würde der geneigte Leser für eine Erstausgabe eines Batman-Comic-Heftes bezahlen? Oder für ein signiertes Beatles Album? Abgesehen vom rein materiellen Wert, spielen in der Betrachtung aufgeführter Beispiele ideelle Wertvorstellungen eine Rolle, wie auch Herkunft, Zustand, Bau- oder Erscheinungsjahr, sowie der Seltenheitswert der Objekte. Gebrauchsgut, oder Sammlerstück? Angebot und Nachfrage! Am Ende wird man einen „wahren“ Wert selten ermitteln können. Sofern Verkäufer und Käufer sich jedoch handelseinig werden, wird am Ende ein in Zahlen erfasster Preis ausgehandelt, der beide Seiten glücklich macht. Über oder unter Sachwert ist dabei völlig egal und liegt im Auge des Betrachters. Wenn wir das Wort Wert hören, sprechen wir oft von einer materiellen Bedeutung oder von gesellschaftlichen Normen. Dabei legt jeder von uns unterschiedliche Messlatten oder Beurteilungen an, um den für sich richtigen Wert zu ermitteln.

Weiterlesen
525 Hits
0 Kommentare

Tschüß Service, hallo DHL Delivery Gmbh!

Liebe DHL, so langsam macht es mit Euch keinen Spaß mehr. Es nervt. Ungemein!

Ja, ich gebe zu, ich bin ein widerwilliger und seltener Vor-Ort-Einkäufer. Am liebsten würde ich mir all meine Einkäufe zusenden lassen. Egal, ob Waren des täglichen Bedarfs, Kleidung, Elektronik oder Spezielles. Leider geht das nicht immer. Aus der Zweckmäßigkeit heraus, der Dringlichkeit oder Kostengründen. Dass dieser Wunsch einer Anlieferung besteht, begründet sich in der Tatsache, dass ich unkontrollierte Menschenmassen hasse. Es ist ein Gräuel. Ich fühle mich unwohl und bekomme Beklemmungen, falls ich mich tatsächlich dazu durchringe, Einkaufstempel, Supermärkte oder Massenveranstaltungen zu besuchen. Konzert- oder Theaterveranstaltungen sind eine Ausnahme. Ich gehe im Getümmel rein, suche mir ein abseitiges Plätzchen, oder habe ein zugewiesenes, genieße die Kultur und gehe im Getümmel wieder raus. Einlaß und Rückweg kosten mich Nerven. Das Gebotene ist es jedoch oft wert, den Stress zu ertragen.

Weiterlesen
445 Hits
0 Kommentare

Im Abgrund wohnt die Wahrheit (Schiller)

Ursprünglich wollte ich keine weitere Abhandlung über die Dampfe verfassen (im Sprachgebrauch der Medien immer "e-Zigarette" genannt). Der Gebrauch und die Nutzung dieser, ist eine sehr persönliche Entscheidung, die niemanden etwas angeht. Weder den Fremden auf der Strasse, die Politik oder gar die WHO. Aber ich bemerke, anhand aktueller Aktivitäten der Gegenseite, dass uns nichts übrig bleiben wird, als weiter zu kämpfen und aufzuklären. Die Aufklärung liegt hier im besonderen Fokus.

Neueste Kommentare
Gäste — Daniel "PepeCyB" Hagemeister-Biernath
Ganz hervorragend und fesselnd geschrieben. So besch…eiden das Thema und der Anlass sein mögen, es liest sich einfach gut. Vor all... Read More
Montag, 04 Mai 2015 4:04 PM
Gäste — Simon
Vielen Dank für Deinen sehr schön geschriebenen Text. Spricht mir zu 100% aus der Seele und erinnert mich an so manche Zeile, die ... Read More
Montag, 04 Mai 2015 10:10 PM
Weiterlesen
1715 Hits
2 Kommentare

Selbst schuld!

In meinem Umkreis häufen sich derzeit Fälle extremen Denkausfalls. Wieder einmal ist es der Schnäppchenjäger, der Preishitsammler und Einkaufsamateur, der seine Unfähigkeit unter Beweis stellt. Was muss ich mir alles anhören? Ein Gejammere, wie er doch über den Tisch gezogen wurde, warum gerade er sein sauer verdientes Geld aus dem Fenster werfen müsse und wie schlecht doch die Welt ist. Da ist die Rede von Recht und Gesetz, von Anzeigen gegen Händler und Banken, und…und…und…

Weiterlesen
482 Hits
0 Kommentare

Der Krieg der Giganten

Oder: Wie eine simple Idee großen Konzernen Angst einjagt

Seit einigen Jahren findet ein weltweiter, regelrechter Krieg gegen eine technische Innovation statt, die eine der größten Revolutionen in der jüngsten Geschichte der Menschheit darstellen könnte. Sie ist ein Seegen für die Nutzer und gleichzeitig ein Fluch für diverse Großkonzerne. Wie so oft, geht es dabei um Macht, Geld, Interessen und Ideologie. Unerklärlicherweise geht diese Auseinandersetzung größtenteils an den Medien, und somit auch an der Öffentlichkeit vorbei.

Begonnen hatte dieser Krieg mit vereinzelten Feldzügen unterschiedlicher Interessensgruppen. Bereits hier wurde von Anfang an mit harten Bandagen gekämpft, um eine Verbreitung einzudämmen und den Fokus auf die Eigeninteressen zu lenken.

Es geht um die sogenannte E-Zigarette, die in Kreisen ihrer Benutzer als „Dampfe“ bezeichnet wird. Verständlicherweise, denn sie hat mit ihrer ursprünglichen Namensgeberin nicht viel gemein.

Neueste Kommentare
Gäste — Daniel "PepeCyB" Hagemeister-Biernath
Ganz klasse Zusammenfassung… muss ich mal sagen! Ich würde mir wünschen, wenn Du das fprtführen könntest. Obwohl es lang war, hat ... Read More
Montag, 20 April 2015 5:05 PM
Gäste — Kurbelursel
Hallo Frank, PepeCyB, der Deinen ausführlichen Artikel zum #DampfDiDay empfohlen hat, hat recht. Auch ich fände schön, mehr von Di... Read More
Montag, 27 April 2015 10:10 PM
Frank Senftleben
Vielen Dank für Eure Kommentare! Da wir aktuell wieder einmal mit dem gröbsten Unsinn in den Medien konfrontiert werden, arbeite i... Read More
Dienstag, 28 April 2015 6:06 PM
Weiterlesen
1307 Hits
5 Kommentare
Empfohlen

Hallo Blog!

"Hallo Welt!" war 2007 der erste Eintrag meines ursprünglichen Blogs, der als Muster dienen sollte. Unter anderer Adresse und eines Content Management Systems, dass ich bis heute nicht verstehe. Ganz ehrlich, die Welt von Wordpress ist mir ein Rätsel. Weder verstand ich den Aufbau, noch wusste ich, wie ich diese Seiten verwalten konnte. Vielleicht hätte ich mich mehr damit befassen müssen, aber ich fand es nicht wert, Zeit in eine Sache zu investieren, die von mir mehr sporadisch, als regelmäßig genutzt wird.

Mit der Erneuerung einiger Internet-Seiten von mir, bin ich auf Joomla, einer für mich vereinfachten Plattform gestossen, dass mir mehr zusagt. Hier habe ich alle Freiheiten und das Verständnis, die Kontrolle zu behalten. Daher gehe ich den Versuch ein, meine Blogaktivitäten zu verlagern. Nicht mehr als "The Maze-Blog", weil meine Einträge sowieso kaum etwas mit meinen musikalischen Aktivitäten zu tun hatten, sondern als "Larifari", unter neuer Adresse und anderem Ansatz. 

Der Eintrag "Hallo Welt" blieb bis zum letzten Tag bestehen, weil ich mich zu doof angestellt habe, diesen zu löschen. Nun nutze ich diese Seiten und hoffe, sie werden nicht nur mir Freude bereiten, sondern auch allen Mitlesern!

Ich hoffe, diese Seiten nicht so stiefmütterlich zu behandeln, wie es vorher der Fall war.

Weiterlesen
359 Hits
0 Kommentare

Weltmeister!!!!

Deutschland ist Weltmeister im Kirschkern-Weitspucken!!!! Hätte man das geahnt? Ich nicht. Genauso wenig hätte ich gewußt, wie der aktuelle Weltmeister der Sportart Handball heißt. Spanien, hab ich mir sagen lassen. Andere Weltmeister, um das Ganze nicht so willkürlich aussehen zu lassen, sind die Dominikanische Republik im Baseball, Russland im Eishockey, die USA im Basketball oder die Tschechische Republik im Bierkonsum pro Kopf. Weltmeister heißt auch eine Manufaktur für den Akkordeonbau. Interessant, nicht wahr? Und ja, ich habe es mitbekommen, Deutschland ist nun auch noch Weltmeister im Fußballsport. Und? Für mich gehört diese Information, wie auch meine anderen aufgeführten, zur Kategorie ¨Unnützes Wissen¨. Ich will es nicht wissen und es interessiert mich auch nicht. Heute sind wir wir es, in vier Jahren ein anderer.

Weiterlesen
352 Hits
0 Kommentare

Die neue Hitsingle

NEU! ÜBERIRDISCH! FANTASTISCH! Die absolut neueste Hitsingle von … (bitte hier beliebigen Bandnamen / Künstlernamen einsetzen) ist ab sofort im Fachhandel erhältlich!

So, oder so ähnlich lese, höre oder sehe ich Werbeanzeigen tagtäglich. Im Fernsehen, im Radio, auf Plakaten oder auf lästigen, schwer abziehbaren Aufklebern direkt auf der CD-Hülle wird mir in den meisten Fällen eine zweifache Lüge von der Werbeindustrie aufgetischt. Zum ersten gehört etwas mehr dazu, eine Single als Hit zu deklarieren, als dass sie einfach nur erhältlich ist und zum zweiten kann ich mich kaum mehr erinnern, einen Fachhandel in den letzten Jahren von innen gesehen zu haben.

Weiterlesen
325 Hits
0 Kommentare

Spam

Gestern, es war am Abend, überflog ich meine E-Mails und stieß ich auf eine Nachricht, ein neuer Kommentar in meinem Blog möge von mir freigeschaltet werden. Fein, dachte ich, liest doch der ein oder andere mit und macht sich ebenfalls Gedanken. Was für ein Glück, was für eine Freude. Nicht nur, dass es einen Kommentar gab, sondern dass mir diese Nachricht überhaupt auffiel. Da meine Interessen vielfältig sind, bekomme ich Post. Tagtäglich. Auf elektronische Weise. Angebote von Upgrades, Updates, Zusatzangebote und neueste Versionen von Firmen meiner erworbenen Software, Schnäppchen-Angebote von Händlern meines Vertrauens, Klatsch und Tratsch, politische Informationen, Nachrichten, dass keine Nachrichten vorhanden sind, Vereinsneuigkeiten und 1 Prozent Persönliches. Ich gebe zu, es sind viele Informationen, die in meinem Postfach landen. Grundsätzlich sind mir die Absender bekannt und ich könnte auf mehr als die Hälfte sicher verzichten.

Weiterlesen
335 Hits
0 Kommentare

Vergessen

Ich werde alt. Namen merken, war nie eine Stärke von mir. Das lag sicher begründet in meiner Arbeit. Ich hatte tagtäglich mit vielen Kunden zu tun, die in meinem Hirn mehr als eine Art von “Bearbeitungsfall” gespeichert waren. Kundennummern waren mir geläufiger. Sofern ich mir eventuell auch das Gesicht merken konnte. Dass ich mir beim Einkaufen Zettel schreiben muss, um nichts zu vergessen, war auch normal. Selbst mit Liste überlas ich gern den einen oder anderen Artikel, was mir erst beim Auspacken auffiel. Geburtstage, oder ähnlich freudige Anlässe, führt mein Computer in einer Art von Kalender. Ist ja auch praktischer. Nein, was mich wirklich erschreckt hat, war meine Begeisterung darüber, dass ich mir vor Jahren diesen Blog eingerichtet habe und ihn schlicht vergessen hatte. Immer wieder begegnete ich Situationen, wo ich dachte: “Mensch, das könntest Du eigentlich aufschreiben!” Hab ich dann aber nicht. Ärger ich mich? Ja! Lieber Blog, ich werde in Zukunft an Dich denken, um Dich zu befüllen. Ich hoffe, ich vergesse es nicht wieder…

Weiterlesen
331 Hits
0 Kommentare

Hot Button

Wie werde ich mein sauer verdientes Geld am besten wieder los, wenn ich viel Langeweile habe, nicht weiß wie ich meine Kohle aus dem Fenster werfen soll und richtig doof bin? Richtig! Mit billig produzierten Gewinnspielen! Es wäre schön gewesen, wenn der Sender Neun*** sich als einziger darauf spezialisiert hätte, denn ich habe ihn schon vor längerem von meiner TV-Liste verbannt. Lass sie doch alle anrufen, dachte ich, um das vollständige Wort mit “Auto-” zu suchen. Wie “Autokabelverbinder, Autoschlossenteiserflaschendeckel oder Automirfälltnixmehreinwaswirdahinterschreibenkönnen!

Weiterlesen
322 Hits
0 Kommentare

Geld

…ist ein notwendiges Übel. Das wird keiner hier bestreiten. Aber sollte ein Zahlungsmittel die oberste Priorität im Leben eines Menschen sein? Sagt der Kontostand etwas über sein Wissen, seine Fähigkeiten oder seinen Charakter aus? Wenn man einigen Damen und Herren in unserer Gesellschaft über die Schulter schaut und ihnen zuhört, dann möchte man das fast glauben. Die Medien und Werbebranchen dieser Republik suggerieren es seit langem: Hast du nix – bist du nix! Diese Konsumgesellschaft, die hier herangezüchtet wird, ist leider mit diesen materiellen Stati dermaßen verblendet, dass sie kaum noch Platz für andere Gedanken zuläßt.

Weiterlesen
348 Hits
0 Kommentare

NEIN!

…oder die Unfähigkeit ein kleines Wort auszusprechen

“Schatz, magst Du ins Kino?” – “Nein”! Dies ist eine eindeutige Antwort, ohne Zweifel seiner Aussage. An dieser Stelle fällt es uns leicht unsere Ablehnung zu zeigen. Ähnlich sieht es mit anderen bedürflichen, unternehmungsgeistigen oder partnerschaftlichen Fragen aus. Wir haben keine Lust, keinen Appetit oder wir versprechen uns keinen Spaß an gewissen Vorschlägen. Auch an der Fleischtheke oder am Bäckerstand bekommen wir ebenfalls schnell ein “Nein” heraus, wenn es “noch etwas mehr” sein darf. In manchen Situationen ziehen wir es vor, dieses Wörtchen nicht auszusprechen, weil es unhöflich gewesen wäre. Beispielsweise, wenn uns der Kellner ein freundliches “sie wollen zahlen?” entgegenschmettert.

Weiterlesen
318 Hits
0 Kommentare

Wehleidigkeit

Die Wehleidigkeit ist ein Bestandteil von uns. Mit uns, meine ich uns Deutsche. Wir sind ein Volk von Pessimisten, Schlechtmachern und Jammerlappen. Egal, wie toll wir irgendetwas finden würden, wir suchen zunächst nach dem Negativen. Wir interpretieren und zerreden es dann so lange, bis wir es schlecht finden müssen. Wir klagen über Lebensmittel- und Benzinpreise, über das Lästern unserer der Nachbarn, über unsere Wehwehchen, den Verkehr, die Schwiegermutter, den Job, Sommer ist viel zu heiß, Winter viel zu kalt und tausend andere Dinge. Wenn ich jemanden frage, wie es ihm geht, höre ich vorrangig die Antwort: "…geht so…" oder "…den Umständen entsprechend…". Kaum einem geht ein Satz, wie "super, mir geht es fantastisch!" über die Lippen. Auch wenn die letztere Antwort bei diesem einem zutreffen würde, wählte er lieber die leidende Version. Wir leiden gern. So habe ich den Eindruck. Was treibt uns dazu, unser Leben so darzustellen, als lebten wir die meiste Zeit unseres Daseins im Keller? Besonders fröhlich können wir anscheinend nicht sein. Auch wenn uns Deutschen kein Humor nachgesagt wird, sollten wir das nicht zu wörtlich nehmen. Abgesehen vom organisierten Karneval, der von einigen Mitgliedern unserer Gesellschaft toternst genommen wird, sind wir doch im Grunde ein humorvolles Volk. Nur zeigen wir es nicht.

Weiterlesen
348 Hits
0 Kommentare

Aus dem Tagebuch...

…eines Musikindustriellen


Wissen Sie, ich habe einen großen Buchhandel und verkaufe Elektronikgeräte. Mit meinem bisherigen Geschäft war ich eigentlich recht zufrieden. Mir wurde aber langweilig. Was macht man dagegen? Ja, ich werde eine Plattenfirma gründen. Plattenfirma klingt gut. Das hat so einen Hauch von Freiheit und Rebellion! Sex, Drugs und Rock´n Roll. Den Spruch fand ich schon immer gut! Wenn man sich bisher ausschließlich um recht langweilige Dinge kümmern musste, könnte so ein Vorhaben spannend sein. Dann bekomme ich eventuell ein bisschen von dieser Glitzer-Welt ab. Mal sehen! Weil ich zudem auch noch sehr gierig bin, wollte ich natürlich zunächst erstmal Steuern sparen. Viele Steuern!

Weiterlesen
362 Hits
0 Kommentare

Weihnachtswahnsinn

Weihnachtswahnsinn

Dass die Amerikaner, was zumindest die Übertreibung in vielen Bereichen des täglichen Lebens angeht, eins an der Waffel haben und einen, ich nenne es mal Größenwahn zelebrieren, daran hat man sich gewöhnt. Dass in den letzten Jahren regelmäßig hell erleuchtete Trucks einer Softgetränkefirma in der Vorweihnachtszeit ihre Abgase in verschiedenen deutschen Städten hinterlassen, kennen wir aus der Werbung. Dass sich nun aber auch der deutsche Durchschnittsbürger dazu genötigt fühlt, der Strassenbeleuchtung Konkurrenz zu machen, ist ein Trend, der in den letzten Jahren an Ausmaß gewonnen hat! Meine Familie und ich belächeln schon seit ein paar Jahren einen Nachbarn, der jährlich versucht, sich selbst zu übertrumpfen.

Weiterlesen
333 Hits
0 Kommentare

Geiz ist geil

Was treibt einen Menschen an, alles was nur geht, billigst oder kostenlos zu bekommen? Sein Egoismus? Sein “Schotten-Dasein”, sein Geiz? Wo liegt hier die Grenze? Stellen Sie sich vor, ich würde über eine Strasse laufen und mir käme ein junger Mann entgegen und böte mir einen Teller bestückt mit leckerstem Essen an. FÜR UMSONST. Würde ich dieses Essen annehmen, dass mir dieser Herr “einfach mal so” auf der Strasse überreicht? Was steckt dahinter? Welchen Sinn hätte das? In dieser Situation würde sich einjeder genau diesen Fragen stellen. Was möchte der Überreichende damit bezwecken?

Weiterlesen
377 Hits
0 Kommentare
Zum Seitenanfang