Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In meinem Umkreis häufen sich derzeit Fälle extremen Denkausfalls. Wieder einmal ist es der Schnäppchenjäger, der Preishitsammler und Einkaufsamateur, der seine Unfähigkeit unter Beweis stellt. Was muss ich mir alles anhören? Ein Gejammere, wie er doch über den Tisch gezogen wurde, warum gerade er sein sauer verdientes Geld aus dem Fenster werfen müsse und wie schlecht doch die Welt ist. Da ist die Rede von Recht und Gesetz, von Anzeigen gegen Händler und Banken, und…und…und…

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Oder: Wie eine simple Idee großen Konzernen Angst einjagt

Seit einigen Jahren findet ein weltweiter, regelrechter Krieg gegen eine technische Innovation statt, die eine der größten Revolutionen in der jüngsten Geschichte der Menschheit darstellen könnte. Sie ist ein Seegen für die Nutzer und gleichzeitig ein Fluch für diverse Großkonzerne. Wie so oft, geht es dabei um Macht, Geld, Interessen und Ideologie. Unerklärlicherweise geht diese Auseinandersetzung größtenteils an den Medien, und somit auch an der Öffentlichkeit vorbei.

Begonnen hatte dieser Krieg mit vereinzelten Feldzügen unterschiedlicher Interessensgruppen. Bereits hier wurde von Anfang an mit harten Bandagen gekämpft, um eine Verbreitung einzudämmen und den Fokus auf die Eigeninteressen zu lenken.

Es geht um die sogenannte E-Zigarette, die in Kreisen ihrer Benutzer als „Dampfe“ bezeichnet wird. Verständlicherweise, denn sie hat mit ihrer ursprünglichen Namensgeberin nicht viel gemein.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

"Hallo Welt!" war 2007 der erste Eintrag meines ursprünglichen Blogs, der als Muster dienen sollte. Unter anderer Adresse und eines Content Management Systems, dass ich bis heute nicht verstehe. Ganz ehrlich, die Welt von Wordpress ist mir ein Rätsel. Weder verstand ich den Aufbau, noch wusste ich, wie ich diese Seiten verwalten konnte. Vielleicht hätte ich mich mehr damit befassen müssen, aber ich fand es nicht wert, Zeit in eine Sache zu investieren, die von mir mehr sporadisch, als regelmäßig genutzt wird.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Deutschland ist Weltmeister im Kirschkern-Weitspucken!!!! Hätte man das geahnt? Ich nicht. Genauso wenig hätte ich gewußt, wie der aktuelle Weltmeister der Sportart Handball heißt. Spanien, hab ich mir sagen lassen. Andere Weltmeister, um das Ganze nicht so willkürlich aussehen zu lassen, sind die Dominikanische Republik im Baseball, Russland im Eishockey, die USA im Basketball oder die Tschechische Republik im Bierkonsum pro Kopf. Weltmeister heißt auch eine Manufaktur für den Akkordeonbau. Interessant, nicht wahr? Und ja, ich habe es mitbekommen, Deutschland ist nun auch noch Weltmeister im Fußballsport. Und? Für mich gehört diese Information, wie auch meine anderen aufgeführten, zur Kategorie ¨Unnützes Wissen¨. Ich will es nicht wissen und es interessiert mich auch nicht. Heute sind wir wir es, in vier Jahren ein anderer.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

NEU! ÜBERIRDISCH! FANTASTISCH! Die absolut neueste Hitsingle von … (bitte hier beliebigen Bandnamen / Künstlernamen einsetzen) ist ab sofort im Fachhandel erhältlich!

So, oder so ähnlich lese, höre oder sehe ich Werbeanzeigen tagtäglich. Im Fernsehen, im Radio, auf Plakaten oder auf lästigen, schwer abziehbaren Aufklebern direkt auf der CD-Hülle wird mir in den meisten Fällen eine zweifache Lüge von der Werbeindustrie aufgetischt. Zum ersten gehört etwas mehr dazu, eine Single als Hit zu deklarieren, als dass sie einfach nur erhältlich ist und zum zweiten kann ich mich kaum mehr erinnern, einen Fachhandel in den letzten Jahren von innen gesehen zu haben.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gestern, es war am Abend, überflog ich meine E-Mails und stieß ich auf eine Nachricht, ein neuer Kommentar in meinem Blog möge von mir freigeschaltet werden. Fein, dachte ich, liest doch der ein oder andere mit und macht sich ebenfalls Gedanken. Was für ein Glück, was für eine Freude. Nicht nur, dass es einen Kommentar gab, sondern dass mir diese Nachricht überhaupt auffiel. Da meine Interessen vielfältig sind, bekomme ich Post. Tagtäglich. Auf elektronische Weise. Angebote von Upgrades, Updates, Zusatzangebote und neueste Versionen von Firmen meiner erworbenen Software, Schnäppchen-Angebote von Händlern meines Vertrauens, Klatsch und Tratsch, politische Informationen, Nachrichten, dass keine Nachrichten vorhanden sind, Vereinsneuigkeiten und 1 Prozent Persönliches. Ich gebe zu, es sind viele Informationen, die in meinem Postfach landen. Grundsätzlich sind mir die Absender bekannt und ich könnte auf mehr als die Hälfte sicher verzichten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ich werde alt. Namen merken, war nie eine Stärke von mir. Das lag sicher begründet in meiner Arbeit. Ich hatte tagtäglich mit vielen Kunden zu tun, die in meinem Hirn mehr als eine Art von “Bearbeitungsfall” gespeichert waren. Kundennummern waren mir geläufiger. Sofern ich mir eventuell auch das Gesicht merken konnte. Dass ich mir beim Einkaufen Zettel schreiben muss, um nichts zu vergessen, war auch normal. Selbst mit Liste überlas ich gern den einen oder anderen Artikel, was mir erst beim Auspacken auffiel. Geburtstage, oder ähnlich freudige Anlässe, führt mein Computer in einer Art von Kalender.

Seite 4 von 5

Zum Seitenanfang