nach ihrem Stern hieß einer meiner ersten Titel, die ich in jungen Jahren, Ende der 80er komponierte. Dieser Song begleitet mich seit 25 Jahren und läßt mich bis heute nicht los. Es ist nicht der Text der mich fesselt, sondern eher das Gefühl, dass mir dieses Musikstück vermittelt. Etwas geschaffen zu haben, dass bis in die Ewigkeit Bestand haben wird. Zumindest so lange, wie sich noch jemand an mich erinnert.

Diese "Suche", nach den Sternen, oder anderen Dingen im Leben, begleitet mich ebenso. Man sucht das Glück, die Harmonie, Erkenntnisse, den Traumjob oder einfach nur die Brille. Was lag näher, als meine Dokumentation "Auf der Suche nach..." zu nennen. Wobei das offene Ende in der Original-Dokumentation mit einem Namen gefüllt ist. Dem Namen einer fiktiven Person, die mich seit vielen Jahre begleitet und die zum Zeitpunkt meiner ersten Niederschriften weder ein Gesicht, noch eine Biographie besaß. Aber dazu später mehr.

Wie der aufmerksame Leser bemerkt, gibt es auf diesen Seiten eine Unterteilung in Larifari-Blog und dem auf dieser Seite angekündigtem Projekt-Blog. Dieser zuletzt benannte, befasst sich ausschließlich mit einem Thema, dass mich lange Zeit beschäftigen sollte. "Wie schreibe ich ein Musical" könnte er heißen, da es genau darum geht. Das wäre jedoch nicht korrekt, da diese Niederschrift eher von emotionalen Gedanken und kleinen Anekdoten gesteuert wird, als Anleitung zu sein. Oder vielleicht sollte er Warnung sein, wie man solch ein Unternehmen nicht durchführen und planen sollte.

Gut, das sind Interpretationen, die natürlich nicht auf den Inhalt vorgreifen sollen. Ich kann es nicht mehr benennen, wann genau ich die ersten Aufzeichnungen dazu vornahm, die hier wiedergegeben werden. Ich wußte nur eines: Ich wollte dieses Projekt. Und je mehr ich mich damit befasste, je öfter ich Zeit investierte, umso kurioser und verwirrter wurden die Ereignisse und Erlebnisse, die auf mich einstürzten. Gedanken kreisten nächtelang durch meinen Kopf, so dass ich beschloss, stichpunktartig Situationen und Inhalte aufzuschreiben, die mich beschäftigten. Sie sollten anfangs nur Argumentationshilfe sein, um meinem Mitstreiter entgegenzutreten, beziehungsweise eine Art von Memo, damit ich nicht vergesse, was sich zugetragen hat. Mittlerweile umfasst dieses Werk mehr als 130 Din A4-Seiten und wurde von mir als Buch konzipiert. 

Ob dieses Buch jemals das Dunkel eines Umschlageinbandes sehen wird, sei dahin gestellt. Diese Seiten sollten in erster Linie mich selbst erinnern, was sich zugetragen hat. Und ich stelle fest, dass es gut war, den Großteil eines Prozesses festzuhalten, der sich erstens über einen recht langen Zeitraum hinzieht und zum zweiten bis heute nicht abgeschlossen ist.   

Gut, genug gefaselt....Ich werde in diesem Projekt-Blog nicht das gesamte Werk zur Verfügung stellen. In zeitlichen Abständen werde ich hier Auszüge und vollständige oder gekürzte Fassungen einiger Kapitel veröffentlichen. Vereinzelt taucht der Begriff "Buch" bereits auf. Ich werde die Bezeichnung für den Blog nicht extra verändern. Da die Aufzeichnungen von mir zum Teil vor vielen Jahren verfasst wurden, werden zeitliche Bezüge benannt, die ich nicht weiter kommentieren werde. Auch, wenn sich dargelegte Sichtweisen oder beschriebene Konflikte mit der Zeit verändert oder aufgelöst haben, werden die Artikel in chronologischer Abfolge erscheinen, um den jeweils aktuellen Stand zum Schreibzeitpunkt darzulegen.

Seit 2018 gibt es zu diesem Projekt-Blog, beziehungsweise auch zu einigen Artikeln des Larifari-Blogs einen Podcast. Zum Stöbern, zum Nachhören und für alle, denen das Lesen im Internet keinen Spaß bringt. Zum Podcast geht es hier entlang -> Auf der Suche Podcast

Nun wünsche ich viel Spass beim Lesen und Mitfiebern

-> LOS GEHT´S

 

Kommentare   

+1 #1 Frank Senftleben 2015-08-19 16:40
Habt Ihr Anmerkungen, Fragen oder Rückmeldungen zum Projekt-Blog, bitte ich diese hier einzutragen. Die Blogeinträge selbst, werde ich mit dieser Funktion nicht ausstatten. Nochmals viel Spaß beim Lesen!
Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang